Internationales Deutsches Turnfest Berlin

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Internationales Deutsches Turnfest Berlin​

Zum fünften Mal erturnte sich Lazăr Bratan den Titel des Deutschen Meisters bei den „Senioren“, dieses Jahr in der Altersklasse 40-44. Der Gondelsheimer Turnwelt ist Lazăr als Bundesligaturner des TSV Grötzingen sowie Trainer des TSV Grötzingen und natürlich der Fördergruppe Jungs in der Turnschule Gondelsheim bekannt. Der Wettkampf fand im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin statt. Bis zum Titelgewinn war jedoch erst einmal Geduld angesagt, ging der Wettkampf doch aufgrund suboptimaler Organisation sage und schreibe 6,5 Stunden und die Siegerehrung wurde um 22.30 Uhr durchgeführt. Umso ausgelassener wurde dafür der Sieg gleich im Anschluss auf der Party des Badischen Abends gefeiert. Vom TV Gondelsheim fuhren ebenfalls einige Turner und Turnerinnen nach Berlin. Leider konnten aufgrund der doch oft nicht so gelungenen Organisation einige Wettbewerbe nicht angetreten werden, da es zu zeitlichen Überschneidungen kam oder zu solchen Verspätungen, dass man einfach nicht mehr rechtzeitig zum nächsten Wettkampf kam. Im Wahlwettkampf gingen auch mal wieder einige Frauen an den Start. Aus der von Steffanie Bratan geleiteten Damenturngruppe stellten sich der bundesweiten 13Konkurrenz Conny Dürr, Manuela Schmid, Silke Harrer und Susanne Richter. Ebenfalls dabei war unsere Festwartin Birgit Lotsch.

LotschConny und Silke waren zu Recht stolz auf ihre turnerischen Leistungen und auch Manuela, Susanne und Birgit waren zwar geschafft, aber sehr zufrieden. Steffanie selbst konnte wegen einer Sehnenentzündung nicht starten, war aber mit dabei. Von den Gondelsheimer Männern turnten Sascha Harrer, Stephan Binhack, Christian Mohr, Florian Jörg und Lukas Rogel. David Lackus musste leider an seinem Wettkampftag wieder arbeiten und deshalb vorzeitig abreisen. Von der Jugend absolvierten Lea und Philipp Harrer einen tollen Wettkampf.Christopher Schwarz und Kathrin Godec spielten noch beim Beachvolleyballturnier mit und auch ein Völkerball-Freizeitturnier wurde noch gespielt. Mit in Berlin waren außerdem Berthold Walz, Celine Binhack-Delarbre, Sascha Göbel, Lars und Hendrik Hätscher, Jana Neimayer und Vanessa Lutz. Aber nicht nur der Sport stand auf dem Programm, sondern auch etwas Bildung. So besuchten einige TVG’ler das DDR-Museum und im Vorfeld hatte Steffanie Bratan über ihren im Bundestag arbeitenden Cousin eine dortige Führung organisiert. Natürlich kam die Geselligkeit nicht zu kurz, egal ob bei Sascha Harrers Grill-Geburtstagsfeier oder beim Besuch der Eröffnungsfeier, der Abschluss-veranstaltung, von Shows und anderen Wettkämpfen oder beim gemeinsamen Restaurantbesuch. Spaß hatten alle. Turnfestfeeling kommt nächstes Jahr wieder auf, wenn auch in etwas kleinerem Rahmen, beim Landesturnfest in Weinheim. 2021 ist dann wieder Deutsches Turnfest: In Leipzig.

Schreibe einen Kommentar

vier × 3 =

Solve : *
17 + 15 =